Direkt zum Inhalt springen
alltours will in Düsseldorf weiter wachsen und baut neue Firmenzentrale am Rhein. Das gab Markus Daldrup, Vorsitzende der Geschäftsführung, heute auf einer Pressekonferenz bekannt. (Foto alltours
alltours will in Düsseldorf weiter wachsen und baut neue Firmenzentrale am Rhein. Das gab Markus Daldrup, Vorsitzende der Geschäftsführung, heute auf einer Pressekonferenz bekannt. (Foto alltours

Pressemitteilung -

alltours baut neue Unternehmenszentrale in Düsseldorf - alltours Gruppe weiter auf Expansionskurs

Die alltours Gruppe ist in den vergangenen Jahren so stark gewachsen, dass der zusätzliche Bedarf an Büroflächen und Mitarbeitern langfristig am jetzigen Firmensitz, dem Dreischeibenhaus, nicht mehr gedeckt werden kann. In Düsseldorf wird die Unternehmensgruppe eine neue Hauptzentrale am Mannesmannufer 3 errichten. Das gaben heute auf einer Pressekonferenz Markus Daldrup, Vorsitzender der alltours Geschäftsführung, alltours Inhaber Willi Verhuven und Oberbürgermeister Thomas Geisel bekannt.

Düsseldorf, 29. Mai 2018 – 2014 verlegte alltours die Firmenzentrale von Duisburg nach Düsseldorf ins Dreischeibenhaus. In Duisburg hatte das Reiseunternehmen ein eigenes Gebäude, dessen familiäre und offene Atmosphäre vermisst wird. Dies ist unter anderem Anlass für den Bau der neuen Firmenzentrale. Willi Verhuven, Inhaber und Firmengründer von alltours: „Wir sind gut in Düsseldorf angekommen und ich freue mich, dass wir hier sehr erfolgreich arbeiten. Die Nähe zum Flughafen, das gesamte Umfeld und das Image der Landeshauptstadt haben uns gut getan. Neben den gewünschten Umsatzsteigerungen konnten wir auch viele neue und kompetente Mitarbeiter für unser weiteres Wachstum hinzugewinnen. Wir fühlen uns sehr wohl und wollen weiter in den Standort investieren.“

Mit dem zukünftigen Neubau am Mannesmannufer 3 in Düsseldorf entscheidet sich alltours erneut für die Landeshauptstadt als Unternehmensstandort. In der Zentrale arbeiten derzeit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Grundstück am Mannesmannufer 3 ist Bestandteil des geplanten Grundstückstausches zwischen der IDR AG und dem Land Nordrhein-Westfalen zur Erweiterung des Landtages auf den heute im Eigentum der IDR AG befindlichen Parkplatz-Flächen am Rheinturm. Die IDR AG wird das Grundstück im Anschluss an alltours veräußern. Die Abstimmungen zu dem Tausch sind noch nicht ganz abgeschlossen und selbstverständlich werden noch Gremienentscheidungen eingeholt. Die Firma alltours möchte aber die Zeit nutzen und bereits in die Planung einsteigen.

Noch stehen die Planungen für den Neubau ganz am Anfang. Um die beste Idee für das Bauvorhaben in der exponierten Lage am Rhein zu finden, lobt alltours einen Wettbewerb mit 10 namenhaften Architekten aus. Zentrale Aufgabe der Ausschreibung ist der Entwurf der neuen Firmenzentrale mit einem modernen, architektonisch qualitätsvollen Erscheinungsbild, der sich in die repräsentative Umgebung am Mannesmannufer einfügt. Besonders zu berücksichtigen ist die direkte Nachbarschaft zum Behrensbau und dessen Denkmalwert.

Unterstützt wird der anstehende Architektenwettbewerb durch die Landeshauptstadt Düsseldorf, die intensiv bei den Vorbereitungen mitwirkt. Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf: „Es freut uns außerordentlich, dass sich alltours zum Standort Düsseldorf bekennt und für den Neubau der Firmenzentrale einen Wettbewerb durchführt. Das führt sicherlich zu vielfältigen Ideen, von denen das Stadtbild profitieren wird.“

Neben der vorangingen Büronutzung soll auch ein Konzept für altersgerechtes und betreutes Wohnen sowie Intensivpflege integriert werden. Des Weiteren wird die Planung zusätzlich mit einem modernen Mobilitätskonzept, u. a. Car- und Bikesharing-Angebote, Jobtickets für den ÖPNV etc., kombiniert.

Für die Mitarbeiter sollen zeitgemäße, innovative, nachhaltige und zukunftsorientierte Arbeitsplätze geschaffen werden. Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung von alltours: „Für die Mitarbeiter möchten wir ein eigenes Kommunikationscenter nach neuesten Standards realisieren. Sport, Unterhaltung, Entspannungszonen und ideale Technik sollen ihnen ebenfalls zukünftig zur Verfügung stehen.“

Der Architektenwettbewerb startet im Juli, das Preisgericht, dem auch Vertreter aus Politik und Verwaltung angehören, tagt Ende Oktober. Eine öffentliche Ausstellung der Entwürfe ist zum Ende des Jahres vorgesehen.

Die alltours Gruppe war im Geschäftsjahr 2016/2017 erneut hoch profitabel. Mit rund 63 Millionen Euro liegt der Vorsteuergewinn um 12,7 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Allein die Reiseveranstalter alltours und byebye erzielten im vergangenen Geschäftsjahr
(1. November 2016 – 31. Oktober 2017) mit 1,66 Millionen Gästen ein Plus von 2,5 Prozent; der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent auf insgesamt 1,39 Milliarden Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 rechnet die alltours Gruppe wieder mit Wachstumsraten.

Themen

Tags


alltours ist seit 45 Jahren auf Wachstumskurs. Mit über 1,7 Millionen Gästen in 2017/2018 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseanbietern Deutschlands und mit einer Markenbekanntheit von 92 Prozent zur europäischen Spitze. Zur alltours Gruppe gehören die Veranstalter alltours flugreisen, alltours-x und byebye, die alltours Reiseportal GmbH, die alltours Reisecenter GmbH, die Hotelkette allsun sowie die Incoming-Agentur Viajes allsun. www.alltours.de


Pressekontakt

Murat Ham

Murat Ham

Pressekontakt Leiter Unternehmenskommunikation +49 (0)2 11-54 27-7400
Alexandra Hoffmann

Alexandra Hoffmann

Pressekontakt Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 (0)2 11-54 27-7401

alles. aber günstig.

Als größter konzernunabhängiger Reiseveranstalter in Deutschland ist alltours seit seiner Gründung im Jahr 1974 auf Wachstumskurs: Mit über 1,7 Millionen Gästen in 2018/2019 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseanbietern Deutschlands und mit einer Markenbekanntheit von 92 Prozent zur europäischen Spitze.

Zur Gruppe gehören die Veranstalter alltours flugreisen, alltours-X und byebye. Neben dem Veranstaltergeschäft verfügt alltours über weitere erfolgreiche Geschäftsfelder: Die sind die Reisecenter alltours GmbH, eine Reisebürokette mit rund 200 Reisebüros, der Reiseveranstalter für dynamische Pauschalreisen BYE.bye GmbH, die alltours Reiseportal GmbH als Online-Ableger, die spanische Incoming-Agentur Viajes allsun mit Sitz auf Mallorca sowie die Immobilien- und Verwaltungsgesellschaft alltours España.

alles. aber günstig.
Bei alltours gilt der Grundsatz: Hohe Qualität zum günstigen Preis. Oder, um es mit der Unternehmensphilosophie von alltours zu sagen: „alles. aber günstig". Von der Finca bis zum 5-Sterne-Luxushotel steht ein breites, auf unterschiedliche Bedürfnisse abgestimmtes Programm zur Auswahl. Dabei hat alltours sein Angebot im oberen Marktsegment gezielt ausgebaut. Der Anteil an 4- und 5-Sterne-Hotels liegt inzwischen bei 80 Prozent, bezogen auf die Bettenkapazität. Mit 40 Prozent entfällt ein besonders hoher Anteil am Gästeaufkommen auf Familien. Der Name alltours ist beim Verbraucher zum Inbegriff für ein optimales Verhältnis von Preis und Leistung geworden.

allsun Hotels – die alltourseigene Hotelkette
Die unternehmenseigene Hotelkette allsun Hotels mit 34 Ferienanlagen ist einer der großen Anbieter auf den Kanaren und Mallorca und ist darüber hinaus auf der griechischen Insel Kreta vertreten. Alle allsun Anlagen sind mit 4 oder 4,5 Sternen bewertet. Alle allsun Hotels sind qualitativ hochwertig ausgestattet und zeichnen sich durch eine besondere Wohlfühlatmosphäre aus. alltours richtet sich mit diesen Ferienanlagen an ein breites Publikum von jung bis alt: Je nach Hotel werden Erholungsuchende, Fitness-, Wellness-, Aktiv- und Strandurlauber sowie Liebhaber von Boutique-Häusern angesprochen.

alltours flugreisen gmbh
Dreischeibenhaus 1
40211 Düsseldorf
Deutschland