alltours flugreisen gmbh folgen

alltours baut starke Marktposition aus: 20 Prozent Buchungsplus – erstmals über zwei Millionen Gäste jährlich

Pressemitteilung   •   Feb 28, 2020 12:13 CET

Willi Verhuven (Foto alltours)
  • Winter mit starkem Last-Minute-Geschäft
  • Im Sommer Fernreise 85 Prozent Plus
  • Gästeaufkommen mit Individualanreise im Sommer verdoppelt
  • Spanien über eine Million Gäste jährlich – starke Marktposition auf Mallorca ausgebaut
  • Griechenland mit über 25 Prozent Gästeplus zweitgrößte alltours Destination
  • Ägypten 50 Prozent Gästezuwachs im laufenden Geschäftsjahr

Düsseldorf, 28. Februar 2020 – Der Reiseveranstalter alltours verzeichnet für die Marken alltours und byebye im laufenden Winter und für den Sommer hohe zweistellige Zuwachsraten. Dementsprechend zufrieden ist alltours Inhaber Willi Verhuven mit dem laufenden Geschäftsjahr 2019/2020: „Wir werden unser Planziel von 20 Prozent mehr Gästen erreichen und damit erstmals über zwei Millionen Gäste jährlich in den Urlaub schicken.“ Schon vor Erscheinen der Sommerkataloge hatte alltours die gesamte Angebotspalette deutlich erweitert und das Hotelangebot weltweit um 30 Prozent auf über 20.000 Hotels ausgebaut. Nach dem Thomas Cook-Konkurs wurde das alltours Programm noch einmal um mehrere Hundert Hotels erweitert, darunter über 90 Prozent der bisher von Thomas Cook angebotenen Exklusivhotels, die jetzt teilweise für den Sommer exklusiv nur bei alltours buchbar sind. Das Flugangebot für die klassische und dynamische Produktion wurde ebenfalls erheblich ausgebaut. Die Marken alltours und byebye entwickeln sich gleichermaßen erfolgreich. alltours zählt mit einer Markenbekanntheit von 92 Prozent zu den größten touristischen Unternehmen Europas. byebye hat sich mit über 300.000 Gästen zu einem der ganz großen dynamisch produzierenden Reiseanbieter im deutschen Markt entwickelt. Aktuell verzeichnen die Veranstalter der alltours Gruppe im laufenden Winter ein Umsatzplus von 20 Prozent, für den Sommer 25 Prozent. Insgesamt erwartet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2019/2020 über 23 Prozent Umsatzzuwachs.

Winter: Gästeplus in allen Zielgebieten

Alle von alltours angebotenen Zielgebiete verzeichnen sowohl im Winter als auch im Sommer ein hohes Wachstum. Die Buchungen für den Winter haben sich gleich von Beginn an sehr gut entwickelt; hinzu kommt aktuell ein starkes Last-Minute-Geschäft. Besonders stark nachgefragt sind Ägypten mit einem Plus von über 50 Prozent, Madeira mit plus 38 Prozent sowie die Kanarischen Inseln und Mallorca mit hohen zweistelligen Zuwächsen.

Auf der Fernstrecke wächst alltours besonders stark; hier sind es vor allem Indonesien mit einer Verdopplung der Gästezahl, Mauritius mit einem Plus von 70 Prozent und Thailand mit über 50 Prozent Gästezuwachs.

Die mit Individualanreise angeboten Ziele wachsen im Winter trotz des vielerorts fehlenden Schnees überproportional um 30 Prozent. Immer mehr Deutsche machen auch im Winter Urlaub im eigenen Land – vor allem die Küsten der Nord- und Ostsee, die Mittelgebirge und die Alpen sind besonders gefragt. Die polnische Ostseeküste ist aufgrund der günstigen Preise bei den Gästen besonders beliebt und verzeichnet damit einen Zuwachs von 67 Prozent.

Sommer: Gästeplus in allen Zielgebieten

Fernreiseziele 85 Prozent im Plus

Bei der Fernreise verzeichnen alle alltours Ziele sehr hohe zweistellige Zuwachsraten. In der Karibik wachsen Kuba und die Dominikanische Republik mit über 50 Prozent gleichermaßen. Besonders stark ist das Wachstum in Mexiko, wo sich mit 100 Prozent die Gästezahl verdoppelt hat. Spitzenreiter bei der Fernreise ist Mauritius – hier kann alltours die Buchungen verdreifachen. In Asien tragen ebenfalls alle alltours Zielgebiete, Thailand, Bali, Sri Lanka und die Malediven, zweistellig zum positiven Ergebnis bei.

Spanien über eine Million Gäste jährlich – starke Marktposition auf Mallorca ausgebaut

„Spanien ist die größte und wichtigste Destination bei alltours. Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr die Gästezahl deutlich steigern können“, erklärt Willi Verhuven. Der Reiseveranstalter erwartet erstmals über eine Million Gäste jährlich in Spanien. Zum Wachstum tragen alle spanischen Ziele bei. Die Küste von der Costa Brava im Norden über die Costa del Sol bis hin zur Costa de la Luz im Süden wächst besonders stark mit 72 Prozent. In der volumenstärksten Destination Mallorca ist alltours schon jetzt die größte deutsche Reiseveranstalter-Marke und wird seine starke Position mit einer hohen zweistelligen Wachstumsrate weiter ausbauen. Die Kanarischen Inseln, die sich vor einem Jahr noch schwer getan haben, legen in diesem Jahr ebenfalls zweistellig zu.

Griechenland mit über 25 Prozent Gästeplus zweitgrößte alltours Destination

Als Großveranstalter bietet alltours das umfangreichste Griechenland-Programm an: Die großen griechischen Inseln Kreta, Rhodos, Kos und Korfu, die Kykladen mit Naxos, Paros, Mykonos und Santorini, die Sporaden mit Skiathos und Skopelos, Thassos und Samos im Ägäischem Meer und die Ionischen Inseln Lefkada, Kefalonia und Zakynthos. Hinzu kommen die Halbinsel Peloponnes mit Araxos und Kalamata und die Küste bei Thessaloniki mit der Olympischen Rivera und den Halbinseln Kassandra und Sithonia.

Zum positiven Ergebnis tragen alle Ziele bei. Besonders stark wachsen die großen Inseln Kreta, Rhodos und Korfu; wobei Rhodos mit 35 Prozent Spitzenreiter ist. Auf Santorini, Skiathos, Lefkada und an der Festlandsküste um Thessaloniki ist alltours Marktführer. Die Küste um Thessaloniki verzeichnet zurzeit zweistellige Zuwachsraten; Santorini legt ebenfalls erfreulich bei den Buchungen zu. Verhaltener entwickelt sich Samos und schließt an das Vorjahresergebnis an.

Ägypten mit 50 Prozent Gästezuwachs im laufenden Geschäftsjahr

Ägypten ist ganzjährig stark nachgefragt. Das sonnenverwöhnte Land erlebt zurzeit einen wahren Buchungsboom. Vor allem die Ferienregionen Hurghada und Marsa Alam am Roten Meer mit ihrem vielfältigen Sport- und Tauchangebot erfreuen sich bei den Gästen großer Beliebtheit. Hinzu kommt, dass Luxusurlaub in Ägypten konkurrenzlos günstig ist. So verzeichnet das Land im Sommer eine hohe zweistellige Zuwachsrate; für das Gesamtgeschäftsjahr ein Gästeplus von 50 Prozent.

Türkei endgültig zu alter Nachfragestärke zurückgekehrt

Die Türkei ist im letzten Jahr bei alltours überproportional zweistellig gewachsen und knüpft in diesem Jahr mit über 20 Prozent Plus an den Erfolg an. alltours hat alle wichtigen Ferienregionen in der Türkei im Programm. Besonders stark wächst die Türkische Ägäis. Izmir und Bodrum haben mit 100 Prozent die Buchungen verdoppelt; die Urlaubsregion Dalaman legt mit über 35 Prozent zu. Die volumenstärkste Urlaubsregion Türkische Riviera mit den bei Deutschen beliebten Urlaubsorten Side, Alanya und Antalya legt zweistellig zu.

Nachfrage für Tunesien und Bulgarien steigt konstant

Erfreulich ist die Buchungsentwicklung in Tunesien und Bulgarien. Tunesien knüpft nach einem starken Vorjahr mit Zuwachsraten an die positive Entwicklung an; Bulgarien wächst zurzeit um 27 Prozent.

Buchungen für Individualanreise wachsen um 100 Prozent

Bei der Individualanreise hat sich die Gästezahl verdoppelt. Die Entwicklung ist ähnlich wie im Winter: Der Deutschen liebstes Urlaubsziel per Eigenanreise bleibt ihr eigenes Land. Hier hat sich die Gästezahl ebenfalls verdoppelt. Das Gleiche trifft auf das Nachbarland Österreich zu. In Italien erwartet alltours eine Verdreifachung der Buchungen. Ein besonders hohes Wachstum verzeichnet der Reiseveranstalter zudem in Polen und Kroatien mit jeweils 70 Prozent.

Exklusivangebot wichtige Säule des Erfolgs

In allen Zielgebieten ist alltours mit seinen exklusiv angebotenen Hotels bereits gut aufgestellt. „Wir bauen unser Exklusivprogramm ständig strategisch weiter aus“, betont Willi Verhuven. So hat alltours über 90 Prozent der vom bisherigen Mitbewerber Thomas Cook angebotenen Exklusivhotels in sein Programm aufgenommen, die jetzt teilweise für den Sommer exklusiv nur bei alltours buchbar sind.

Bei den Gästen sind die von alltours exklusiv angebotenen Hotels sehr beliebt. Das belegt unter anderem die hohe Auslastung der Hotels der alltourseigenen Marken alltoura, sunline, Family & Friends und Luxmar.

Das Gleiche gilt für die 35 allsun Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland. Mit einer Weiterempfehlungsrate von durchschnittlich 90 Prozent genießen die allsun Hotels einen ausgezeichneten Ruf bei den Kunden. Verhuven: „Hier zahlt sich aus, das wir permanent in die Qualität unserer Hotels investieren.“

Buchungsplus in allen Quellmärkten

alltours verzeichnet in allen Quellmärkten deutliche Buchungszuwächse. Größter und mit Abstand wichtigster Quellmarkt ist Deutschland mit einem Anteil von 90 Prozent, gefolgt von den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Zur alltours Gruppe gehören neben den beiden Reiseveranstaltern alltours und byebye die Zielgebietsagentur Viajesallsun auf Mallorca, alltours Espana als Besitzer der allsun Hotels sowie die Reisebürokette alltours Reisecenter und das online tätige alltours Reiseportal.

Über alltours
Seit über 45 Jahren steht die Marke alltours für qualitativ hochwertigen Urlaub zu günstigen Preisen. Mit über 1,7 Millionen Gästen im Geschäftsjahr 2018/2019 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseveranstaltern Deutschlands und in Europa zu den Top Ten. Bei der Markenbekanntheit erreicht alltours mit 92 Prozent ebenfalls eine Spitzenposition. Zur alltours Gruppe gehören neben den Veranstaltern alltours und byebye die alltours Reisecenter, die Incoming-Agentur Viajes allsun und die allsun Hotelkette.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument