alltours flugreisen gmbh folgen

alltours bietet wieder Flugreisen in Europa an / Bundesweit ab 1. Juli – in NRW ab Ferienbeginn

Pressemitteilung   •   Jun 05, 2020 15:48 CEST

Das Außenministerium hebt die weltweite Reisewarnung zum 15. Juni auf. Ab dann ist bei alltours wieder Urlaub mit individueller Anreise in fast allen europäischen Ländern möglich. Ab 1. Juli bietet alltours bundesweit – in Nordrhein-Westfalen ab Ferienbeginn – auch wieder Flugpauschalreisen in die schönsten Urlaubsregionen Europas an, beispielsweise nach Spanien, Griechenland, Kroatien, Italien, Bulgarien und Portugal. Mit im Programm sind auch Mallorca und die Kanarischen Inseln. Gäste mit bereits gebuchten Reisen können sich ebenso auf ihren Sommerurlaub freuen wie diejenigen, die jetzt ihre Reise planen. Fluggesellschaften und Hotels haben genügend Kapazitäten geschaffen, um alle Buchungen durchzuführen.

Airlines, wie zum Beispiel Eurowings, Condor, TUIfly, Corendon und SunExpress, bauen ihren Flugplan auf der Kurz- und Mittelstrecke bereits ab Mitte Juni wieder deutlich aus. Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien und Start der Flugreisen bei alltours stehen ausreichend Kapazitäten ab allen deutschen Flughäfen zur Verfügung.

Sicher in den Sommerurlaub – hohe Hygienestandards der Airlines

Die Fluggesellschaften, Flughäfen und Hotels haben sich gut vorbereitet, um eine sichere, reibungslose und erholsame Urlaubsreise zu ermöglichen. Die Gäste müssen sich darauf einstellen, die Corona-Regeln der jeweiligen Länder zu berücksichtigen. Die Vorgaben ähneln denen in Deutschland. Dazu zählen in erster Linie Abstand halten und in einigen Bereichen das Tragen von Mund-Nasen-Schutz.

Die Flughäfen rechnen im Juli mit einer Auslastung von rund 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Somit ist an den Flughäfen genug Platz, um die Abstandsregelungen einzuhalten und sicher einzuchecken.

Während des Boardings und beim Aussteigen werden einzelne Sitzreihen aufgerufen, um ein geordnetes und vor allem kontaktfreies Ein- und Aussteigen sicherzustellen. Da Abfertigung und Boarding länger dauern, empfiehlt alltours seinen Gästen, mehr Zeit für den Flughafen einzuplanen.

Während des Flugs gilt Maskenpflicht. Das Catering ist entsprechend der individuellen Hygienevorschriften der Airlines eingeschränkt. An Bord sind die Klimaanlagen mit hocheffizienten Filtern ausgestattet, wodurch alle zwei Minuten eine komplette Erneuerung der Kabinenluft erfolgt.

Beim Bustransfer zu den Hotels wird maximal die Hälfte der Plätze besetzt, um den Sicherheitsabstand einzuhalten. Auf der Rückreise erfolgt eine frühere Abholung vom Hotel, damit genügend Zeit am Flughafen zur Verfügung steht.

Hotels gut vorbereitet – beste Voraussetzungen für einen schönen Urlaub

In den Hotels gibt es einige Zonen, wie zum Beispiel den Check-In-Bereich, wo ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Pool, Strand und die meisten anderen Bereiche sind maskenfrei.

In den Restaurants wurden die Tische mit ausreichend Abstand zueinander aufgestellt. Zusätzlich haben die Hoteliers die Außenterrassen großzügig erweitert, so dass die Gäste ihr Essen bei schönem Wetter auch unter freiem Himmel genießen können.

„Die Sicherheitsstandards und Hygienemaßnahmen der Hotels sind sehr gut ausgearbeitet“, erklärt alltours Inhaber Willi Verhuven. Beispielsweise wird das Hotelpersonal in Griechenland regelmäßig auf Corona getestet. Darüber hinaus verzichten die Hotels auf eine Vollbelegung, um auch hier für die Einhaltung der Abstandsregeln zu sorgen. Die alltours eigenen allsun Hotels werden maximal zu 60 Prozent belegt. Willi Verhuven. „Bei so verantwortungsvollem Handeln aller Reise-Beteiligten können sich unsere Gäste auf einen sicheren und erholsamen Sommerurlaub freuen.“


Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument