alltours flugreisen gmbh folgen

Mallorca bei alltours weiterhin möglich - Veranstalter überlässt den Kunden die Reiseentscheidung

Pressemitteilung   •   Aug 15, 2020 12:37 CEST

Aufgrund der aktuellen Reisewarnung der Bundesregierung sagt alltours Reisen nach Spanien mit Abreisen bis einschließlich 15.09.2020 ab. Reisen auf die Kanaren, für die die Reisewarnung nicht gilt, sind weiterhin möglich. Bei Reisen nach Mallorca haben die Kunden die Wahl, ob sie die Reise antreten. Alternativ können sie ihren Urlaub mit Abreisen bis einschließlich 15.09.2020 kostenfrei stornieren. Neubuchungen für Mallorca sind ebenfalls weiterhin möglich. Die unternehmenseigenen allsun Hotels bleiben geöffnet.

Flugkapazitäten ab den großen deutschen Flughäfen stehen ausreichend zur Verfügung. Geflogen wird überwiegend mit Condor und Eurowings. Aus Spanien zurückreisende Kunden müssen bei Einreise nach Deutschland einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen oder einen Test machen, um eine Quarantäne zu vermeiden.

„Wir überlassen es den Kunden, ob sie ihren Urlaub auf Mallorca verbringen möchten“, so alltours Inhaber Willi Verhuven. „Eine Reisewarnung ist ja kein Reiseverbot“, zitierte kürzlich das Handelsblatt Außenminister Heiko Maas.

Verhuven weiter: „Wir alle müssen lernen, mit dem Virus zu leben. Das Einhalten der Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorschriften ist hierbei die dringende Voraussetzung.“

Über alltours
Seit über 45 Jahren steht die Marke alltours für qualitativ hochwertigen Urlaub zu günstigen Preisen. Mit über 1,7 Millionen Gästen im Geschäftsjahr 2018/2019 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseveranstaltern Deutschlands und in Europa zu den Top Ten. Bei der Markenbekanntheit erreicht alltours mit 92 Prozent ebenfalls eine Spitzenposition. Zur alltours Gruppe gehören neben den Veranstaltern alltours und byebye die alltours Reisecenter, die Incoming-Agentur Viajes allsun und die allsun Hotelkette.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument