alltours flugreisen gmbh folgen

Warum sich Mallorca auch im Winter lohnt - Die Insel mit Fahrrad und E-Bike erkunden

Pressemitteilung   •   Dez 03, 2018 12:46 CET

Modern und sicher ausgestattete E-Bikes machen die naturnahe Erkundung Mallorcas einfacher. So gelangt man auch in abgelegene Winkel der Insel. (Foto: alltours)

Düsseldorf, 3. Dezember 2018 – Wenig besuchte Traumstrände und malerische Landschaften – auch in der Nebensaison von November bis April gibt es auf Mallorca viel zu entdecken – und zwar mit dem Fahrrad. Nicht umsonst gilt die Baleareninsel bei vielen deutschen Urlaubern gerade zum Frühjahr hin als das Paradies schlechthin für Radfahrer. „Hier finden Profis und Gelegenheitsfahrer optimale Bedingungen für eine gelungene Radtour“, bestätigt Uwe Prein, Geschäftsführer von alltours España. Dafür sorgen nicht nur das mediterrane Klima, die vielseitige Insellandschaft und ruhigere Straßen mit weniger Verkehr. Auch die fahrradfreundlichen Hotels und Gaststätten in den Touristenregionen ziehen Radtouristen an. Der alltours Experte empfiehlt zum Beispiel die Radsporthotels Estrella & Coral de Mar und das Pil-Larí Playa. Abgesehen davon hat die Inselregierung eigens zur Förderung des Radsports massiv in die Ausbesserung der Straßen investiert.

Radlerfreundliches Mallorca
Radstationen mit Fahrradverleih findet man praktischerweise fast überall auf Mallorca. An der Playa de Palma sind zum Beispiel Verleihe der Radsportexperten von 54/11 Bikeholiday, Bicycle Holidays Max Hürzeler, Diana Reisen oder Fred Rompelberg ansässig. Weitere Leihmöglichkeiten gibt es in Alcúdia. Das günstigste Mietangebot liegt bei ca. 25 Euro für eine Woche. Neben den Profirädern gibt es für Einsteiger auch E-Bikes eines deutschen Marken-Herstellers, mit denen sich mühelos größere Distanzen meistern lassen. Der Mietpreis für ein solches „E-Cito“-Rad mit tiefem Einstieg und Rücktrittbremse beginnt bei 19 Euro pro Tag.

Wohin soll die Tour gehen?
Für die Routenplanung hat Mallorca-Expertin Kerstin Klier von 54/11 Bikeholiday ein paar Tipps: „Von der Playa de Palma kann man bequem in die kleinen Dörfer rund um Santa Maria radeln.“ In Santa Maria selbst gibt es einen beliebten Sonntagsmarkt, auf dem frisches Obst und Gemüse, mallorquinisches Kunsthandwerk und Kleidung angeboten werden. „Schön ist auch die Strecke über die Küstenstraße zum Cap Blanc und weiter zur Steilklippenbucht von Cala Pi im Süden der Insel“, so Klier. Gerade auf längeren Strecken wissen die Urlauber ein elektronisch unterstütztes Rad sehr zu schätzen. Dies gilt besonders für diejenigen, die Mallorcas längsten Sandstrand an der Küste von Playa de Muro und Can Picafort erkunden. Falls doch einmal die Kondition nachlässt – kein Problem: Rund um die beliebten Radstrecken haben sich Restaurants und Cafés auch speziell für Radfahrer angesiedelt. Vielerorts erwarten die Aktivurlauber landtypische Tapas als Stärkung auf ihrer Inseltour. Also: Beste Voraussetzungen für eine Inseltour mit dem Rad!

alltours ist seit 45 Jahren auf Wachstumskurs. Mit über 1,7 Millionen Gästen in 2017/2018 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseanbietern Deutschlands und mit einer Markenbekanntheit von 92 Prozent zur europäischen Spitze. Zur alltours Gruppe gehören die Veranstalter alltours flugreisen, alltours-x und byebye, die alltours Reiseportal GmbH, die alltours Reisecenter GmbH, die Hotelkette allsun sowie die Incoming-Agentur Viajes allsun. www.alltours.de